Eisenmangel funktion

Funktion im Körper

Eisen, ein lebenswichtiges Spurenelement

Eisen ist ein Spu­ren­ele­ment, das im mensch­li­chen Kör­per wich­ti­ge Funk­tio­nen über­nimmt und des­halb aus­rei­chend vor­han­den sein muss. Da es der Kör­per nicht sel­ber bil­den kann, muss es mit der Nah­rung zuge­führt wer­den.

Eisen ist an vie­len lebens­wich­ti­gen Pro­zes­sen im mensch­li­chen Kör­per betei­ligt:

Blutbildung und Sauerstofftransport

Der Kör­per braucht Eisen, um den roten Blut­farb­stoff – das Hämo­glo­bin — zu bil­den. Im Hämo­glo­bin bin­det Eisen Sauer­stoff, der über die Lun­gen auf­ge­nom­men wird. Sauer­stoff wird so über die Blut­bah­nen im gan­zen Kör­per ver­teilt und ver­sorgt damit alle Orga­ne und Zel­len.

Leistungsfähigkeit

Die Zel­len im Kör­per nut­zen den Sauer­stoff, um dar­aus Ener­gie zu gewin­nen. Auch die Mus­keln wer­den über die­sen Weg mit Sauer­stoff ver­sorgt. Damit blei­ben sie leis­tungs­fä­hig und kön­nen stär­ke­re Belas­tun­gen aus­hal­ten. Auch für die geis­ti­ge Fit­ness ist genü­gend Eisen not­wen­dig, damit die Ner­ven­zel­len opti­mal funk­tio­nie­ren kön­nen.

Starkes Immunsystem

Eisen spielt zudem bei der Stär­kung des Immun­sys­tems und damit für den Schutz gegen Infek­tio­nen eine wich­ti­ge Rol­le.

Gesunde Haut, Haare und Nägel

Für gesun­de Haut, glän­zen­de Haa­re und gepfleg­te Fin­ger­nä­gel muss die Nähr­stoff­zu­fuhr stim­men. Eisen ist ein wich­ti­ger Bestand­teil davon.

Das könn­te Sie auch inter­es­sie­ren: