eisenmangel-diagnose

Eisencheck

Eisenmangel-Risiko schnell und einfach testen

Müde und erschöpft? Womög­lich brü­chi­ge Nägel oder regel­mäs­sig Kopf­schmer­zen? Wenn Sie wis­sen möch­ten, ob es an einem Eisen­mangel lie­gen könn­te, machen Sie hier den Eisen­check:

1. Sie sind
eine Frauein Mann

1a. Wie stark ist Ihre Mens­trua­ti­on momen­tan?
stark bis sehr starknor­malschwachkei­ne; ich bin schwan­geraktu­ell Wochen­fluss nach der Geburtkei­ne, ich bin in der Meno­pau­sekei­ne Mens­trua­ti­on aus ande­ren Grün­den

2. Lei­den Sie an einer chro­ni­schen Erkran­kung?
janein

3. Wie ernäh­ren Sie sich?
ich esse regel­mäs­sig Fleischich ach­te auf eine aus­ge­wo­ge­ne Ernäh­rung und esse Voll­korn­pro­duk­te, aus­rei­chend Obst, Gemü­se und rotes Fleischich esse wenig Fleischich ernäh­re mich vege­ta­risch oder vegan

4. Trei­ben Sie Sport?
weni­ger als 1 mal pro Woche1–2 mal pro Woche3–5 mal pro Wochetäg­lich

5. Füh­len Sie sich trotz genü­gend Schlaf oft müde und schlapp?
janein

6. Neh­men Sie ver­mehrt Stim­mungs­schwan­kun­gen bei sich wahr?
ja, ich bin ver­mehrt gereiztja, ich füh­le mich oft «down» und auch etwas melan­cho­lischnein, ich füh­le mich aus­ge­gli­chen

7. Tref­fen fol­gen­de Anzei­chen auf Sie zu?
ein­ge­ris­se­ne Mund­win­kel und/oder brü­chi­ge Nägelblas­se Hauthäu­fi­ge Kopf­schmer­zen und/oder Kon­zen­tra­ti­ons­man­gel; inne­re Unru­heich frie­re oft und schnellich kom­me schnell aus­ser Atem und mache bei sport­li­chen Akti­vi­tä­ten schnell schlapp