So funktioniert’s

Die einzigartige Formulierung von SiderAL® Ferrum

SiderAL® Fer­rum liegt eine paten­tier­te Formulierung zu Grun­de. Das Eisen wird durch eine lipo­so­ma­le Hül­le und einen sucro­so­ma­len Man­tel geschützt. So gelangt es unver­än­dert in den Darm, wird dort auf­ge­nom­men und erst in der Leber frei­ge­setzt.

Ein­zig­ar­ti­ge Formulierung
Das SiderAL® Fer­rum Pul­ver besteht im Kern aus einem drei­wer­ti­gen Eisen-Ion, das von einer lipo­so­ma­len Hül­le und einem sucro­so­ma­len Man­tel umschlos­sen ist. Dadurch ist das Eisen bes­tens geschützt und vor­be­rei­tet, um auf sei­ne Rei­se durch den Kör­per zu gehen.

So funk­tio­niert die Auf­nah­me
Das SiderAL® Fer­rum Pul­ver kann direkt – ohne Was­ser – ein­ge­nom­men wer­den. Es pas­siert dank sei­ner spe­zi­el­len Formulierung unver­än­dert den Magen. Im Darm ange­kom­men, wird es über die Darm­schleim­haut auf­ge­nom­men und dann in der Leber frei­ge­setzt, wo sich die Eisen­spei­cher fül­len kön­nen. Von dort wird der gesam­te Kör­per mit der rich­ti­gen Men­ge an Eisen ver­sorgt.

Die spe­zi­el­le Auf­nah­me des sucro­so­ma­len Eisens ist auch dafür ver­ant­wort­lich, dass weder Tan­ni­ne (in Kaf­fee oder Schwarz­tee) noch Phyta­te (in Getrei­de, Reis, Hül­sen­früch­ten, Soja) die Auf­nah­me des Eisens, wie bei klas­si­schen ora­len Eisen­prä­pa­ra­ten, ver­min­dern.

Was zeich­net SiderAL® Fer­rum aus:

  • sehr gut Ver­träg­lich­keit im Kör­per
  • gute Eisen­auf­nah­me und dadurch gute Spei­che­rung im Kör­per
  • kei­ne Magen­darm­be­schwer­den wie Übel­keit, Ver­stop­fung
  • kei­ne Schwarz­fär­bung des Stuhls
  • hin­ter­lässt kei­nen metal­li­schen Nach­ge­schmack im Mund

Das könn­te Sie auch inter­es­sie­ren: